Zum Hauptinhalt springen

Grundinstandsetzung Plenarsaal Niedersächsischer Landtag, Hannover

Das klassizistische Leineschloss in Hannover ist seit 1962 der Sitz des Niedersächsischen Landtags. Nach rund 50 Jahren intensiver Nutzung entsprach der Plenarsaal nicht mehr den modernen Standards: Die Bausubstanz war marode, die Haustechnik veraltet und der Platz für Besucher*innen und Medienschaffende auf den Tribünen zu gering. Aus diesem Grund wurde der Plenarsaal plus die angrenzenden Bereiche von 2014 bis 2017 im Bestand modernisiert. Ziel war es, das traditionsreiche, unter Denkmal- und Urheberrechtsschutz stehende Gebäude mit einer zeitgemäßen Funktionalität in Einklang zu bringen.

ISR übernahm in diesem anspruchsvollen Projekt die gesamte Planung der Hoch-, Mittelspannungs-, Stark- und Schwachstromanlagen, einschließlich RZ-Konzept und Medientechnik. Zudem hat ISR weitere Bereiche außerhalb des Plenarsaals im laufenden Betrieb des Landtages saniert. Ausgehend von einem neuen zentralen Systembetriebsraum wurde für alle Anwendungen ein systemneutrales Datennetz installiert. Dabei haben die Elektrotechnik-Spezialisten den Systembetriebsraum und die Erschließung so optimiert, dass der gesamte Umbaubereich von diesem Raum versorgt werden konnte. 

Der heutige Plenarbereich präsentiert sich transparent, modern und hochfunktional. Sein anwendungsneutral strukturiertes LAN-Netzwerk bildet die Grundlage für alle anderen Techniken wie u.a. WLAN, DECT, Schließanlagen, Sicherheitstechnik, Videotechnik, Medienanlagen, TV-Übertragung etc. Durch die von ISR durchgeführte Planung hat der Landtag ein leistungsfähiges wie hochflexibles Datennetz erhalten, das sich zudem durch niedrige Unterhaltungskosten auszeichnet. 

Bei der Sanierung im laufenden Betrieb war ein hohes Maß an Kommunikation und Abstimmungsbedarf mit den beteiligten Referaten des niedersächsischen Landtags notwendig. Dafür wurden Detailablaufpläne erstellt und bei Bedarf sonntags, feiertags und nachts gearbeitet. Um ein optimales Zusammenspiel aller Anlagen zu erzielen hat ISR auch fachfremde Anlagen in die Planungen integriert und das Inbetriebnahme-Management übernommen. Dazu zählten unter anderem der Komplextest aller sicherheitstechnischen Anlagen genau wie ein Schwarztest der Stromversorgung.

Projektbezeichnung

Niedersächsischer Landtag Hannover

Auftraggeber

Staatliches Baumanagement Hannover

Architekt

Blocher Partners, Stuttgart

Leistungen ISR

KG 440 und 450, Leistungsphasen 2-8

Projektgröße

6.830 qm

Projektdauer

2013-2018

Auftragsumfang

HOAI Leistungsphasen 2 – 8, KG 440 und KG 450