Zum Hauptinhalt springen

Neubau Laborgebäude Universität Potsdam

Mit 20.000 Student*innen zählt die Universität Potsdam zu den mittelgroßen Hochschulen in Deutschland. Insgesamt fünf Fakultäten verteilen sich auf drei Standorte. In Potsdam-Golm befinden sich die humanwissenschaftliche und mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät. Gemeinsam mit den Instituten des Wissenschaftsparks Golm bilden sie Brandenburgs größtes Forschungsareal. 

Beim Bau des neuen Laborgebäudes für die mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät hat die ISR-Niederlassung Potsdam die gesamte TGA-Planung übernommen. Damit war ISR für die technische Ausrüstung der Anlagengruppen 1 bis 8 – von den Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen über den Brandschutz und die Fördertechnik bis hin zur Gebäudeautomation - zuständig. Das ISR-Planungsteam hat den Kunden durch alle Phasen des Projektes begleitet und dabei auch die Bauüberwachung übernommen. Das Laborgebäude wurde durch einen Generalunternehmer realisiert, der zum Teil auch Planungsaufgaben übernahm. Eine enge Abstimmung stellte hier sicher, dass die hohen Anforderungen des Nutzers und des Bauherrn in allen Planungsphasen erfüllt wurden. Um die Qualität der Arbeiten zu belegen, hat ISR eine umfangreiche Fotodokumentation erstellt.

Projektbezeichnung

Neubau eines Laborgebäudes der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam

Auftraggeber

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen, NL Potsdam

Architekt

ASPLAN Architekten BDA

Leistungen ISR

KG 410-480, Leistungsphasen 2-8

Besonderheiten:

  • Dezentrale Abluft für Digestorien
  • Klimaanlage 825 kW
  • Brandschutzklappenmanagement
  • Messkabinen
  • PV-Anlage 55 kVA
  • Geschirmte Räume gegen Einflüsse bis 1 kHz
  • Aktive Komponenten
  • Medientechnische Anlagen
  • Aufzugsanlagen als Rettungsaufzug 2.500 kg, 13m Förderhöhe
  • Druckluftanlage
  • Gaswarnanlage Laborausstattung
  • Gebäudeautomation
Projektgröße

5.300 qm

Projektdauer

2008-2012

Auftragsumfang

HOAI Leistungsphasen 2 – 8